"Shiatsu - die Kunst der Berührung“

Shiatsu ist eine Körpertherapie, die gerne auch als Berührungskunst bezeichnet wird.
„Kunst", denn es geht dabei um eine ganz eigene, authentische Begegnung zwischen Klient und Therapeut, in der oftmals neue, kreative Wege gefunden werden, um mit den Themen, die der Mensch mitbringt, umzugehen.

In der chinesischen Medizin, welche uns im Shiatsu als eine Grundlage dient, wird die Ursache für eine Vielzahl von Symptomen darin gesehen, dass Energie im Körper-System blockiert ist. Es gilt hier nicht, die Symptome zu diagnostizieren und dann„ weg zu machen", sondern der Energie wieder mehr Freiraum anzubieten. Shiatsu zeichnet sich aus durch klare Präsenz, Berührung in der Tiefe und ein Wissen um die Zusammenhänge im Körper. Die Berührung geschieht jedoch nicht nur auf Körperebene, auch unsere Emotionen können dabei in Bewegung gebracht werden (E-Motion = Energie-Bewegung).

In der fernöstliche Philosophie wird der Körper als Landschaft angesehen, keine Maschine, die es zu reparieren gilt, sondern ein Milieu, in dem ein feines Gleichgewicht herrscht. Ist dieses gestört, kommt es zu Symptomen und Krankheiten. Im Shiatsu gehe ich konkret mit diesen Symptomen um, gehe auf eventuelle Schmerzen ein, fokussiere mich jedoch dabei vor allem auf die gesunden Kräfte, die jedem Menschen innewohnen.

„Probleme hören niemals auf, doch wie wir mit ihnen umgehen, zählt. Darauf haben wir einen Einfluss!"