"Der Ton macht die Musik"

Sprache ist so individuell wie auch komplex. Bei Übersetzen kommt es auf die Feinheiten in der Sprache, wie auch die non-verbalen Inhalte an. Ich übersetze nicht nur die Worte sehr genau, sondern schwinge mich auf den, der spricht ein. Einfühlungsvermögen wie auch intellektuelles Verständnis zeichnen meine Übersetzungen aus. Ich bekomme immer wieder das Feedback, dass ich auch die Sprachmelodie, Lautstärke, Gestik und Mimik des Sprechers mit übersetze. Dadurch bleibt der Sprachfluss erhalten und die Übersetzung fügt sich unauffällig in den Unterricht ein.

Ich übersetze in folgenden Fachbereichen:

Körpertherapie - insbesondere Shiatsu, Shin Tai, Craniosacral Therapie, Rebalancing, Trager
Prozessarbeit - insbesondere Atemtherapie, systemische Aufstellungsarbeit
Bewegung - insbesondere Tanz, Yoga, Qi Gong
Medizinisches Grundwissen - Anatomie, Physiologie, Pathologie
Psychologie, Coaching, Gesprächsführung

Dank meines Wissens und meiner Erfahrungen im therapeutischen Bereich erfasse ich die Inhalte schnell und genau und habe das anatomische wie auch emotionale Vokabular zu Verfügung, welches in diesen Fachbereichen benötigt wird.

Ich übersetze am Liebsten simultan, da ich die Worte dabei durch mich hindurch fliessen lassen kann. Es hat fast etwas Meditatives. Es braucht klare Präsenz und Konzentration, aber keine Anstrengung. Die Leichtigkeit, die ich dadurch vermittle, wird oft sehr geschätzt und als angenehm empfunden.

Ich habe jedoch auch gelernt, konsekutiv (also Satz für Satz respektive Abschnitt für Abschnitt) vor grösseren Gruppen, wie auch an Kongressen zu übersetzen - auch wenn ich mich dabei gern einmal hinter einer Palme verstecke (siehe Bild - Shiatsu Kongress in Wien 2017).